1.Kärntner AlpeAdria Judo Kata Turnier & Kärntner Kata Landesmeisterschaften

Am Sonntag dem 15. Juli 2018 fand in der Mehrzweckhalle Villach zum 1. Mal das Kärntner AlpeAdria Kataturnier statt.  Judo Kata ist eine Form Judo wo das Teilnehmerpaar, vorgegebene Techniken, Würfe, Bodentechniken, Selbstverteidigungstechniken in genau vorgegeben Reihenfolge präsentiert. Die Jugdes als die bewerten die Genauigkeit, die Wirksamkeit und die Kontrolle der Techniken.  Beim 1. Kärntner AlpeAdria Kata Turnier nahmen 19 Paare aus ganz Österreich und aus dem Nachbarland Slowenien teil. In allen fünf Kodokan Bewerbskata‘s wurden die Sieger gekürt.

Erfreulich ist es, dass  es auch in zwei Bewerben Kärntner Sportler auf das Siegerpodest schafften. In der Nage no kata (Wurfkata) konnten Martin Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkichen) und Philipp Hinteregger (JC – SV Treffen)

mit 424 Punkten klar den 1. Platz erzielen, am zweiten Platz stand ebenfalls ein Kärntner Paar, Nicole Weratschnig und Martin Hinteregger (Beide vom ASVÖ Judo Feldkichen). In der Kodokan Goshin jutsu (Selbstverteidigungskata) wurde Martin und Philipp Hinteregger zweiter. 

Die Nage no Kata (Wurfkata) und die Katame no kata (Kata der Bodentechniken) wurden auch als Landesmeisterschaft gewertet. In beiden Kata waren drei Paare am Start und konnten sich wie folgt platzieren:

Nage no Kata
1. Platz Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkirchen/JC-SV Treffen)/424 Punkte

2. Platz Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger (Beide ASVÖ Judo Feldkirchen)/398 Punkte
3. Platz Jakob Scheiber/Martin Hinteregger (Beide ASVÖ Judo Feldkirchen)/338 Punkte

Katame no Kata
1. Platz Philipp Hinteregger/Martin Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkirchen/JC-SV Treffen)/344 Punkte

2. Platz Andreas Steiner/Martin Hinteregger (Beide ASVÖ Judo Feldkirchen)/339 Punkte
3. Platz Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger (Beide ASVÖ Judo Feldkirchen)/296 Punkte

 

Ergebnisse 1. Kärntner AlpeAdria Judo Kataturnier:

Nage no Kata
1. Platz Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (Kärnten)/424 Punkte
2. Platz Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger (Kärnten)/398 Punkte
3. Platz Paula Peinsipp/Hanna Peinsipp (Steiermark)/375 Punkte

Alle Ergebnisse Nage no Kata

Katame no Kata
1. Platz Paula Peinsipp/Hanna Peinsipp (Steiermark)/415 Punkte

2. Platz Vanessa Wenzl/Matthias Heinrich (Wien)/408 Punkte
3. Platz Luka Plaznik/Zan Gostencnik (Slowenien)/389 Punkte

Alle Ergebnisse Katame no Kata

Kodokan Goshin Jutsu
1. Platz Franz Winter/Robert Hatzl (Niederösterreich)/528 Punkte

2. Platz Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (Kärnten)/509 Punkte
3. Platz Luka Plaznik/Zan Gostencnik (Slowenien)/386Punkte

Alle Ergebnisse Kodokan Goshin Jutsu

Ju no Kata
1. Platz Vanessa Wenzl/Matthias Heinrich (Wien)/402 Punkte

2. Platz Hanna Peinsipp/Paula Peinsipp (Steiermark)/395 Punkte
3. Franz Winter/Robert Hatzl (Niederösterreich)/177 Punkte 

Alle Ergebnisse Ju no Kata

Kime no Kata
1. Platz Robert Hatzl/ Platz Winter (Niederösterreich)/517 Punkte

2. Platz Matthias Heinrich/ Vanessa Wenzl (Wien)/417 Punkte

Alle Ergebnisse Kime no Kata

Kata Sommerlehrgang

Am Samstag 14.07. und Sonntag 15.07.2018 fand in Treffen ein Kata Sommerlehrgang statt. Der Schwerpunkt des Kurses waren die Nage no kata, also die traditionelle Wurfkata, die Katame no kata, die Kata der Bodentechniken und die Kodokan Goshi jutsu, also die moderne Selbstverteidiungskata.Insgesamt nahmen 22 Teilnehmer aus Österreich, Slowenien und Deutschland an diesem Kurs teil. Als Referenten wurden der Österreichische Katareferent, Heinrich Erlinger, der Slowenische Katareferent Igor Albreht, Alexander Dick, Stv. Danreferent des ÖDK und Rene Fugger eingeladen. Die vier Referenten zeigten und lehrten den Teilnehmern die Techniken und erklärten auf was es bei den Kata ankommt.  

8. Int. Wolfgang Strobl Gedenkturnier (G-Judo)

Am 23. Juni 2018 fand neben den Landesmeisterschaften in Kärnten auch das 8. G-Turnier  Wolfgang Strobl Gedenkturnier in Hallein/Slbg. statt. 41 Sportler aus Vereinen aus Österreich und Deutschland nahmen an diesem Turnier teil. Auch unsere sechs Sportler aus der Diakonie  De la Tour Treffen gingen an den Start. 

Nach offizieller Begrüßung des ausführenden Verein ging es mit den Kämpfen los. Den ersten Kampf des Tages lieferten sich zwei Treffnerinnen, Tamara Warum und Diana Kontic, diesen Kampf konnte Diana für sich entscheiden. In der Folge kamen auch die restlichen Treffner an die Reihe und sammelten fleißig Ippons. Mit drei Goldmedaillen,  zwei Silbermedaillen und einem dritten Platz konnte das Team den zweiten Platz in der Vereinswertung hinter dem Deutschen Verein, SF Harteck HPCA München sichern und somit als bester Österreichischer Verein abschneiden.

Ergebnisse:

1.Plätze: 
Diana Kontic -63 kg/WK3
Harald Rath – 60 kg/WK3
Daniel Päckl -81 kg/WK3

2.Plätze:
Markus Tarmann -81 kg/WK3
Markus Tarmann -90 kg/WK3 (Newaza/Boden)

3.Plätze:
Tamar Warum -63kg/WK3

4.Platz
Roland Groinigg -90 kg/WK 3 (Newaza/Boden)

Kärntner Judo Landesmeisterschaften 2018

Am 23. Juni 2018 führten die Vereine ASVÖ Judo Feldkirchen und der Judo Club – SV Treffen in Klagenfurt die diesjährigen Kärntner Landesmeisterschaften der allgemeinen Klasse durch. 30 Sportler aus acht Kärntner Vereinen nahmen an diesen Meisterschaften teil. 

Die Kämpfer und Kämpferinnen lieferten sich spannende Zweikämpfe und warfen Ihre Genger mit spektakulären Würfen auf die Matte. Die Siegerehrung wurden vom Präsidenten des Judo Landesverband Kärnten, Erich Pachoinig und dem Präsidenten des ASVÖ Kärnten, Kurt Steiner durchgeführt. 

Erfolgreichster Verein war der Judoclub Wolfsberg mit 3 Meistertitel, 2 Vizemeistertitel und 1 Bronzemedaille, vor dem Judo Wörthersee mit 2 x Gold, 1 x Silber und dem Judo Feldkirchen mit 1x Gold und 2x Silber.

Landesmeister 2018:

w – 48 kg Hürlimann Lisa/Judo Wörthersee
w – 52 kg Lindner Clara/Judoverein St. Leonhard
w – 57 kg Lippitz Tanja/1. ASKÖ Longlife Judoklub Wolfsberg
w – 63 kg Neibersch Barbara/1. Ing. Judoclub Sanct Lucas Bleiburg

m – 60 kg Litzenberger  Marco/ASVÖ Judo Feldkirchen
m – 66 kg Jusupov Akraman/1. ASKÖ Longlife Judoklub Wolfsberg
m – 73 kg Reiner Bernhard/ASKÖ ESV St. Veit
m – 81 kg Zmollnig Matteo/1. ASKÖ Longlife Judoklub Wolfsberg
m – 100 kg Oratsch Christoph/Judo Wörthersee
m +100 kg Zinkl Sebastian/Judo Club – SV Treffen

Alle Ergebnisse findest du HIER

hinten v. li.: Erich Pachoinig, Martin Hinteregger, Lisa Hürlimann, Clara Lindner, Barbara Neibersch, Tanja Lippitz, Kurt Steiner, Markus Mayer vorne v. li.: Akraman Jusupov, Christoph Oratsch, Matteo Zmollnig, Sebastian Zinkl, Bernhard Reiner, Marco Litzenberger

 

2. Kärntner Zentrumstraining in Wolfsberg

Am Samstag dem 16. Juni fand in Wolfsberg das 2. Kärntner Zentrumstraining für die Altersklassen U14 – AK statt. 24 Judoka aus den Vereinen ASKÖ JC Wolfsberg, ASVÖ Judo Feldkirchen, ESV St. Veit, Judo Club SV Treffen, JT Unteres Lavanttal und dem Judoverein St. Leonhard waren dabei. Das Training wurde von Masaaki Ueda (7. Dan, ehemaliger Nationaltrainer und langjähriger Leiter des Leistungszentrums Südstadt), Erich Pachoinig, Martin Hinteregger und Andreas Steiner geleitet. Am Ende der zweistündigen Trainingseinheit wurde den Sportlern, welche in den Landeskader aufgenommen wurden, das Landeskaderabzeichen überreicht.

7. Special Olympics Summergames – Brückenbauen 2018

Vom Donnerstag 07. Juni bis Dienstag 12. Juni 2018 fanden in Vöcklabruck/OÖ die 7. Nationalen Special Olympics Österreich statt. Diese Spiele stehen unter dem Motto “Brückenbauen 2018”. Insgesamt nehmen 2200 Sportler aus Delegationen von Inland und Ausland daran teil. In 18 Sportarten an 15 Sportstätten werden die Olympiasieger im Specialbereich gekürt. 

Im Bereich Judo waren sieben Nationen – Deutschland, Lettland, Griechenland, Polen, Schweiz, Ungarn und natürlich Sportler aus Österreich  auf der Matte. Von unserem Landesverband waren zwei Athleten – von der Diakonie De la Tour Treffen am Start. 

Diese zwei Sportler werden von Markus Mayer (Judo Club – SV Treffen) trainiert und betreut. Harald Rath und Daniel Päckl gingen sowohl in den Einzelbewerben als auch im Mixed-Team Bewerb auf die Matte. Am Samstag fanden die Einzelbewerbe statt. Mit zwei souveränen Siegen konnte sich Daniel bei seinen ersten großen Spielen gleich die Goldmedaille und kürte sich somit zum Special Olympiasieger. Harald kämpfte im Newaza, also im Boden und landete am 2. Platz.

Am Sonntag ging es dann im “Mixed Team” an den Start. D.h. die Teams wurden aus allen Sportler fair gemischt, mit je sechs Sportlern, davon fünf Männliche und eine weibliche Gewichtsklasse. Auch hier konnten unsere Sportler gute Arbeit für ihre Teams leisten und wurden mit Medaillen belohnt. Daniel landetet mit seinem Team am 2. Podestplatz und Harald auf Platz 4.

Somit können die zwei Kärntner Sportler mit jeweils zwei Medaillen die Heimreise antreten.

Daniel Päckl – Special Olympiasieger und Goldmedaille und Silber im Team

Harald Rath – 1 x Silber, 1 x Platz 4

23. Int. Judo Nachwuchsturnier in Matrei

Am 09. Juni 2018 fand in Matrei das 23. Internationale Judo Nachwuchsturnier statt. An diesem Turnier nahmen Sportler aus drei Nationen – Deutschland, Italien und Österreich teil. Auch 10 Sportler des Judo Club – SV Treffen gingen in Matrei auf die Matte, die Sportler aus Treffen waren die einzigen Sportler aus Treffen bei diesem internationalen Turnier. 

Die Treffner Judoka konnten sechs erst Plätze, zwei zweite Zweite und zwei Dritte Plätze sichern. 

  1. Plätze: Jana Pichler (U10), Lena Maier (U12), Nandor Horvath (U10), Maria Musil (U14), Dominic Bartoli (U16 und U18)
  2. Plätze: Helena Huber (U12), Hannah Huber (U16)
  3. Plätze: Linda Musil (U12), Paul Fischer (U12)