7. Special Olympics Summergames – Brückenbauen 2018

Vom Donnerstag 07. Juni bis Dienstag 12. Juni 2018 fanden in Vöcklabruck/OÖ die 7. Nationalen Special Olympics Österreich statt. Diese Spiele stehen unter dem Motto “Brückenbauen 2018”. Insgesamt nehmen 2200 Sportler aus Delegationen von Inland und Ausland daran teil. In 18 Sportarten an 15 Sportstätten werden die Olympiasieger im Specialbereich gekürt. 

Im Bereich Judo waren sieben Nationen – Deutschland, Lettland, Griechenland, Polen, Schweiz, Ungarn und natürlich Sportler aus Österreich  auf der Matte. Von unserem Landesverband waren zwei Athleten – von der Diakonie De la Tour Treffen am Start. 

Diese zwei Sportler werden von Markus Mayer (Judo Club – SV Treffen) trainiert und betreut. Harald Rath und Daniel Päckl gingen sowohl in den Einzelbewerben als auch im Mixed-Team Bewerb auf die Matte. Am Samstag fanden die Einzelbewerbe statt. Mit zwei souveränen Siegen konnte sich Daniel bei seinen ersten großen Spielen gleich die Goldmedaille und kürte sich somit zum Special Olympiasieger. Harald kämpfte im Newaza, also im Boden und landete am 2. Platz.

Am Sonntag ging es dann im “Mixed Team” an den Start. D.h. die Teams wurden aus allen Sportler fair gemischt, mit je sechs Sportlern, davon fünf Männliche und eine weibliche Gewichtsklasse. Auch hier konnten unsere Sportler gute Arbeit für ihre Teams leisten und wurden mit Medaillen belohnt. Daniel landetet mit seinem Team am 2. Podestplatz und Harald auf Platz 4.

Somit können die zwei Kärntner Sportler mit jeweils zwei Medaillen die Heimreise antreten.

Daniel Päckl – Special Olympiasieger und Goldmedaille und Silber im Team

Harald Rath – 1 x Silber, 1 x Platz 4