Österreichische Meisterschaften U18 & U23, Eferding/OÖ

Am Samstag dem 28. Jänner 2017 fanden in Eferding die Österreichischen Meisterschaften in der Altersklasse U18 statt. Den Kärntner Judo Landesverband wurde von zwei Sportler vom ESV St. Veit an der Glan und einer Starterin des JV Velden vertreten. 

 

Leider konnten sowohl Andrea Kolar (JV Velden / +70kg) sowie Stefan Sallinger (ESV St. Veit an der Glan / +90kg) trotz starker Leistungen keinen ihrer Kämpfe gewinnen und fuhren somit ohne Platzierung nach Hause.

 

Bernhard Rainer (ESV St. Veit an der Glan / -73kg) gewann seinen ersten Kampf vorzeitig mit einem sehenswerten Morote-Seoi-Nage. Bei seinem zweiten Kampf ging Bernhard früh mit Wazari in Führung, verlor aber durch eine Unachtsamkeit und musste in die Trostrunde. Beim Kampf um den Einzug ins das kleine Finale war es lang ausgeglichen, doch zum Verwundern beider Kämpfer sowie Trainer gab es ein “Hansoku-make” für Bernhards Gegner und so ging es dann um Bronze. Der offene Kampf im kleinen Finale ging, dank eines sehenswerten Konters, an den Gegner und Bernhard fuhr leider, trotz starker Leistung, ohne Medaille als Fünfter nach Haus.

 

Auch am Sonntag, 29. Jänner 2017 war der Kärntner Judo Landesverband mit vier Sportlern bei den Österreichischen Meisterschaften U23 vertreten. Hier kamen die Sportler vom Judo Club – SV Treffen und ebenfalls vom Judoverein Velden.

 

Philipp Samonig vom JV Velden startete in der Gewichtsklasse-73 kg und hatte 24 Gegner. Alexander Vidoni und Manuel Müller waren beide in der selben Gewichtsklasse -83 kg. Alexander traf in Runde 1 auf seinen Vorjahresgegner, Patrick Ganselmayer und wurde mit De-ashi-barei von der Matte gefegt. Manuel erging es nicht viel besser er verlor den 1. Rundenkampf im Boden. Sebastian Zinkl hatte 7 Gegner und kämpfte in einen Poolsystem im Pool A. Seine Gegner waren, Alexander Hirschmann (ASKÖ Graz), Alexander Willnauer (Judo DynamicOne) und Laurin Böhler (LZ Vorarlberg). Leider schaffte Sebastian den Einzug ins Finale nicht. Somit gab es für die vier keine Medaillenplatzierung jedoch konnten sie viel an Erfahrung gewinnen.