Österreichische Kata Staatsmeisterschaften 2017 in Wien

Mit einem neuen Teilnehmerrekord durch 52 Sportler aus 6 Bundesländer fanden am 2. Dezember 2017 in der Kurt Kucera Halle in Wien die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Nage-No-Kata und Katame-No-Kata und die Österreichischen Meisterschaften der Kodokan-Goshin-Jutsu, Ju-No-Kata und Kime-No-Kata statt.

Die Judoka Martin Hinteregger, Philipp Stark und Nicole Weratschnig vom ASVÖ Judo Feldkirchen und Philipp Hinteregger vom Judo Club – SV Treffen waren auch dieses Jahr wieder unter dem starken Teilnehmerfeld.

Markus Mayer wurde vom Österreichischen Judoverband als Kata-Judge in die Wertungskommission bestellt.

Für Kärnten starteten die Teams Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger und Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger in der Nage-No-Kata und in der Katame-No-Kata waren die Sportler Martin Hinteregger/Philipp Stark am Start.

Die Vorrunde der Nage-No-Kata und Katame-No-Kata wurde auf Grund der hohen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen ausgetragen, wobei die jeweils zwei besten Paare in das Finale kamen. Alle anderen Kata wurden in einem Durchgang ausgetragen.

Die Ergebnise der Nage-No-Kata:

1.Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (K) (424 Punkte)
2.Platz: Lukas Wille/Dietmar Staggl (T) (390 Punkte)
3.Platz: Florian Teichmann/Matthias Heinrich (W) (371 Punkte)
4.Platz: Paula Peinsipp/Hanna Peinsipp (Stmk) (351 Punkte)

 Die Ergebnise der Katame-No-Kata:

 1.Platz: Dietmar Staggl/Lukas Wille (T) (416 Punkte)
2.Platz: Vanessa Wenzl/Sophie Binder (W) (412 Punkte)
3.Platz: Martin Hinteregger/Philipp Stark (K) (404 Punkte)
4.Platz: Alina Groschopf/Gernot Wiedermann (W) (364 Punkte)

 Ein weiteres gutes Ergebnis erzielte Nicole Weratschnig mit Matin Hinteregger, die mit nur 8 Punkten Rückstand auf die Zweitplatzierten der Vorrunde knapp den Einzug in das Finale in der Nage-no-kata verpasste.

Medaillengewinner der ÖM Kata Meisterschaft 2017

Siegerehrung Nage-No-Kata

Siegerehrung Katame-No-Kata

Nicole Weratschnig, Philipp Stark, Martin Hinteregger, Philipp Hinteregger, Markus Mayer