Hauptmenü
Home
News
Fotos
Erfolge
Kontakt
Suchen
Judoclubs
Mitgliederstatistik
Vorstand
Kalender
Downloads
Links
JAMA
Impressum

Judo WM in Rotterdam Drucken E-Mail

Der Wolfsberger Vizepräsident des Österreichischen Judoverbandes, Erich Pachoinig, war als Delegationsleiter mit dem Österreichischen Nationalteam bei der WM in Rotterdam.

Sportlich konnte man nicht an die Erfolgsserie seit 2003 anschließen wo es bei jeder EM und WM Medaillen für unser rot – weiß – rotes Team gegeben hat. Die Medaillenfavoriten Ludwig Paischer aus Salzburg und Sabrina Filzmoser aus Wels hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt und schieden in den Vorrunden aus.

Erfolgreichstes Land wieder einmal mehr Japan mit 3 Weltmeister, 1 Vizeweltmeister und 3 Bronzemedaillen, im nächsten Jahr findet die Judo WM im Mutterland des Sportes in Tokyo in Japan statt.

Für die Österreicher heißt es sich neu zu motivieren, der Sporthöhepunkt wird nächstes Jahr die Europameisterschaft sein, deshalb weil Österreich Veranstalter dieses sportlichen Großereignisses ist, die EM findet von 23. – 25. April 2010 im Hallenstadion in Wien statt.

Die Werbetour ist angelaufen, mit Claudia Heill, Olympia- WM und EM- Medaillengewinnerin, sie hat im Frühjahr ihren Rücktritt als aktive Judosportlerin bekannt gegeben, ist ein Aushängeschild für den Judosport, sie ist als aktive Promoterin für die EM verpflichtet worden.

Bei der WM in Rotterdam hatte der ÖJV auch einen Werbestand für die Heim WM in Wien, wo viele  Sportverbände aber auch Fans aus ganz Europa darauf angesprochen wurden.

Laut ÖJV Vizepräsident Erich Pachoinig will man dort nicht nur sportlich mit EM Medaillen die Niederlage in Rotterdam ausbügeln, sondern auch das sich die Wolfsbergerin Steinbauer Petra sich für die EM qualifiziert und viele Fans aus Kärnten sie bei diesem Großereignis in Wien unterstützen.

 
 
 
Home arrow Erfolge arrow 2009 arrow Judo WM in Rotterdam